Tantraseminare und SelbsterkenntnisTantra-Seminare und Selbsterkenntnis von Dirk Liesenfeld und Sarah Lenze

„Tantra ist in seiner Essenz Selbsterkenntnis und Sinnlichkeit ist ein wichtiger Teil davon. Doch vor allem aber geht es uns in unserer Arbeit darum, Menschen auf dem Weg hin zur eigenen Kraft und Freude zu begleiten. Diese wohnt jedem Menschen auf natürliche Weise inne, und man kann es tatsächlich lernen, aus einem Selbstverständnis heraus tagtäglich so zu leben. Unsere Tantra-Seminare dienen als Inspiration, Selbsterfahrungsraum und Anker, um auch im Alltag wieder glücklich, lebendig und frei zu sein. Dieser Weg ist ein Weg für mutige Menschen, denn es geht eben immer wieder auch darum, sich das anzusehen, was man lieber ignorieren würde - was man lieber im Dunkel der Seele belassen würde.“

Tantra: Tantraseminar, Session, Retreat und Massageausbildung


Unsere Arbeit besteht aus Tantraseminaren, Massagen und Retreats und darüber hinaus aus der Massageausbildung Plus für Tantra-Masseurinnen. Seit 22 Jahren bieten wir inzwischen Tantra-Seminare an. Während es anfangs dabei hauptsächlich um Tantramassage-Ausbildungen ging, haben wir unsere Ausrichtung heute auf Tantra und Selbsterkenntnis erweitert.

Wir nutzen weiterhin die tantrischen Massage als einen wertvollen Bestandteil und haben bis zum heutigen Tag viele Menschen ausgebildet und in die Selbständigkeit begleitet, doch legen wir dabei den Fokus nun primär auf "Tantra" und sekundär auf "Massage".

Wir sind der Auffassung, dass es wichtig ist, zu allererst in sich selbst aufzuräumen, bevor man sich daran macht andere Menschen - zum Beispiel als TherapeutIn oder MasseurIn - beizustehen.

Auch haben wir die Erfahrung gemacht, dass viele zwischenmenschliche Probleme ihre innere Entsprechung in jedem einzelnen Menschen haben. Interessanterweise sind diese inneren "Blockierungen" am einfachsten in der Interaktion mit anderen Menschen zu erkennen und zu lösen - also eben im Seminar. Parallel dazu entscheiden sich viele Seminar-TeilnehmerInnen auch dazu, in die Einzelarbeit im Rahmen von Session oder Retreat zu gehen.

Unser Tantra-Seminar aus Sicht der Teilnehmer

Papier ist geduldig und die Bits und Bytes des Internets noch viel mehr. Daher findest Du auf unserer Website auch viele Bilder aus den Seminaren und wir lassen auch unsere ehemaligen Teilnehmer in ihren Feedbacks zu unserer Arbeit zu Wort kommen. Eine Rückmeldung fasst besonders schön zusammen, was wir in unseren Seminaren für Tantra und Selbsterkenntnis transportieren und vielleicht magst Du es direkt schon hier ansehen:


Klicke nach dem starten doppelt auf das Video, um es im Vollbild abzuspielen.

Darüber hinaus gibt es zahlreiche Videos von Dirk Liesenfeld und Sarah Lenze, welche Du entweder direkt bei YouTube ansehen kannst, oder in unserem Video-Archiv.

Tantra und Selbsterkenntnis? Was ist das eigentlich?

Seminargruppe SelbsterkenntnisWenn Du Dich ein wenig auf unserer Website umsiehst, wirst Du viele Informationen über Selbsterkenntnis, Seminare, Tantra und unsere Arbeit bekommen. Es ist nicht einfach "Tantra" oder "Selbsterkenntnis" in wenigen Worten zu beschreiben, da es keine theoretische Arbeit ist, sondern eine Transformation, die nur durch die persönliche, körperliche Erfahrung passieren kann.

Im Gegenteil ist es sogar so, dass zuviel "Kopfwissen" und zu wenig "Körperwissen" gerade in unserer Gesellschaft die Ursache dafür sind, dass so viele Menschen unglücklich und unerfüllt leben.

Tantra und Selbsterkenntnis sind dabei kein Widerspruch - im Gegenteil! Wenn man es genau betrachtet und sich wirklich darauf einlässt, merkt man schnell, dass es eigentlich ein und dasselbe ist: es geht darum, dass man sich im Rahmen von bestimmten Settings und Übungen darauf einlässt Erfahrungen zu machen, die keinen Zweifel mehr daran lassen, was wahrhaftig ist - und was nicht.

Sexualität kann dabei auch eine Rolle spielen, aber eben weniger als "weitere Spielart der Erotik", sondern viel mehr als ein sehr starkes Werkzeug um einerseits zu erfahren, wo man derzeit im Leben steht und andererseits als wirkungsvolles Instrument um ganz basale Veränderungen zu bewirken.

Herzlich Willkommen auf unserer Website...

... und schönen guten Abend. Der Tag ist zu Ende und die Nacht bricht langsam an.
Es ist 23 Minuten nach Acht - eine schöne Zeit, um ganz bewusst diesen Übergang zu genießen, zwischen Tag und Nacht - dem Abend eben. Das Eine ist noch nicht ganz gegangen, das Andere noch nicht ganz gekommen. Wie möchtest Du diese 'Zeit zwischen den Welten' heute gestalten?
Besuche uns auf Facebook
Auf dem Handy oder Tablet? Hier geht es zur mobilen Version