Lust, Frust und Depression
Den nachfolgenden Text gibt´s auch gesprochen,
klicke einfach auf den schwarzen Pfeil.
[audio:lustfrust.mp3]

Wenn Du mal ganz genau hinschaust, wirklich gut beobachtest – also nicht jetzt, sondern in der entsprechenden Situation – dann wirst Du etwas Verblüffendes entdecken:


Ekstase und Frust sind ein und dieselbe Emotion


Lust und FrustBeides zeigt sich im Oberkörper – meist zwischen Solar und Herz – als eine ziehende, heiße Energiebewegung. Und doch verhalten Menschen sich in beiden Fällen völlig gegensätzlich: Den Frust wollen wir vermeiden, loswerden. Die Lust wollen wir erfüllen, dringend haben.
Und das ist jetzt das Spannende. In beiden Fällen ertragen wir die emotionale Ladung nicht, spüren sie nicht und gehen sofort ins Handeln, im einen Fall eben in „Flucht oder Kampf“, im anderen Fall ins „Erbeuten“.

Das Leben der meisten Menschen (vor allem der Jüngeren) bewegt sich in einer endlosen Achterbahn zwischen Lust und Frust, solange bis die Erschöpfung zu groß wird, die Energie weg ist. Und dann kommt die große Leere in der Brust, die so genannte „Depression“ (dies dann zunehmend bei den älteren Menschen). Auch das will dann niemand spüren, also wird auch da wieder gehandelt: Therapie, Drogen, Seminare, Selbstmord…

Die Auflösung ist ganz unkompliziert, fällt aber nicht leicht.
Beobachte Deine Körperzustände in jeder der drei Phasen genau. Am leichtesten fällt es in der Phase des Frustes, schwerer in der Lust und am schwersten in der Depression. Doch alle drei Phasen wollen gleich betrachtet und gefühlt sein. Es ist wie ein Puzzle aus drei Teilen, welches erst ein Gesamtbild ist, wenn’s komplett ist. Und das ist das Magische. Wenn Du alle drei Zustände – Lust, Frust und Depression – ganz durchdrungen hast, kommst Du zu der eingangs erwähnten Erkenntnis.


Das Wissen transformiert durch die EIGENE Erfahrung zu Erkenntnis.
Das ist der Weg der Selbsterkenntnis. Darum heißt es ja auch so: Selbst-Erkenntnis.


Im Falle der Lust – Frust – Depression wird es auch weiterhin diese Emotion in Dir geben, doch die Verwechslung ist aufgeklärt. Fortan ist es nicht mehr so, dass ich zum Beispiel frustriert BIN, sondern da ist eine Gefühlsbewegung in meinem Solar, die ich früher „Frust“ nannte.

Dieser Zwischenschritt ist nicht intellektuell erreichbar (schau Dir dazu auch den Eintrag direkt hier drunter an). Dieser Zwischenschritt ist das Resultat eigener Bewusstmachung Deiner selbst. Nach und nach erwächst nun immer mehr Frieden und stille innere Freude aus diesem Zwischenzustand.
Das Leben wird ruhig und fließend – ohne an Tiefe zu verlieren.
Ganz im Gegenteil…

Alles Liebe,

Dirk.


Teile dies mit Freunden:
„Lust und Frust”
Lust und Frust
WhatsApp
Lust und Frust
Telegram
Lust und Frust
E-Mail
Lust und Frust
Facebook
Lust und Frust
Twitter
Lust und Frust
Pinterest

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.